Essbarer Keksteig aus der Höhle der Löwen im Test! Lohnt sich die Spooning Cookie Dough Erfahrung oder sollte man ihn lieber nach Rezept selber machen?

Für viele Menschen ist das schönste am Kuchenbacken, wenn sie vorher den Kuchenteig vom Löffel oder Rührbesen ablecken können. Schon seit der Kindheit, als noch die Mutter gebacken hat, ist dies ein fester Teil des Back-Rituals. Oft sind jedoch Bauchschmerzen und Übelkeit die Folge, wenn zu viel roher Teig gegessen wurde. Dies muss aber nun nicht mehr der Fall sein, verspricht eine neue Erfindung, welche in der Sendung „Die Höhle der Löwen“ als essbarer Keksteig vorgestellt wurde.

Spooning Cookie Dough Erfahrung

Ich wollte herausfinden, ob der Cookieteig wirklich das hält, was er verspricht, und habe diesem einen umfangreichen Test unterzogen. Welche Erkenntnisse ich gewinnen konnte, lest ihr weiter unten in meinem Testbericht

Was ist essbarer Keksteig und wie unterscheidet er sich von normalem Teig?

Entwickelt wurde der essbare Keksteig unter der Bezeichnung „Spooning Cookie Dough“ von Diana Hildenbrand und ihrem Partner Constantin Feistkorn. Hierbei handelt es sich aber nicht direkt um den fertigen Cookieteig, der abgepackt verkauft wird. Vielmehr kommt eine Teig-Rezeptur zum Einsatz, die vor dem Verzehr erst noch angerührt werden muss. Hierfür muss in den trockenen Cookieteig , welcher je nach Rezept aus Mehl, Zucker, Schokodrops und Aromen wie Vanille besteht, einfach nur Butter und Milch gegeben, und umgerührt werden.

Anschließend ist es einfach möglich, den fertigen Plätzchenteig aus dem Becher zu löffeln. Der Vorteil bei dieser Zubereitungsart ist, dass das trockene Grundrezept problemlos für längere Zeit eingelagert werden kann. Somit ist es möglich, immer Plätzchenteig auf Vorrat bei sich zu Hause zu haben. Selbstverständlich ist es möglich, den Teig nicht nur roh zu essen, sondern diesen auch zu echten Kekse zu backen. Hierbei muss kein besonderes Vorgehen berücksichtigt werden, was die Verwendung des essbaren Keksteigs so unkompliziert macht.

Was ist das Besondere an dem Spooning Cookie Dough aus der “Höhle der Löwen”?

Bei einem normalen Cookieteig , welcher für die Zubereitung eines Kuchens oder von Keksen genutzt wird, sind bei den meisten Rezepten Eier und auf jeden Fall auch Backpulver enthalten. Der Verzehr von rohen Eiern kann dabei jedoch gefährlich für die Gesundheit sein. Je nachdem wie frisch die Eier sind, können sich hier Salmonellen gebildet haben, die entsprechend eine Magen-Darm-Grippe oder eine Salmonellen-Vergiftung zur Folge haben können. Das Backpulver geht hingegen im Bauch auf und führt hier nicht nur zu einem unangenehmen „Blähgefühl“, sondern auch zu Schmerzen und Blähungen.

Um diese beiden Risikofaktoren auszuschalten, kommt der essbare Keksteig vollkommen ohne Eier oder Backpulver aus. Auf diese Art kann der Cookie Dough auch um rohen Zustand ohne Bedenken verzerrt werden. Das Besondere hierbei ist somit, dass selbst größere Mengen des Teigs nicht zu Bauchschmerzen oder anderen Symptomen der Übelkeit führen. Ebenso kann noch als Besonderheit benannt werden, dass der Cookieteig mit den richtigen Zutaten auch vollkommen vegan zubereitet werden kann. Beispielsweise kann anstatt Milch einfach Wasser und statt Butter einfach Margarine genutzt werden. Somit kommen auch Veganer auf ihre Kosten.

In welchen Geschmacksrichtungen wird der Cookie Dough aktuell angeboten?

Momenten sind vor allem drei Geschmacksrichtungen im Angebot. Hierzu gehören: “Chocolate Chips“,Caramel ‘n’ Salt“ und „Chocolate Birthday“. Durch diese Auswahl kannst du sicherlich einfach den Plätzchenteig aussuchen, welcher dir am besten schmeckt. Zudem ist zu beachten, dass in Zukunft sicherlich noch andere Sorten hinzukommen werden, um die Auswahl zu erweitern.

Essbarer Keksteig erfahrung

Wichtig bei den unterschiedlichen essbaren Keksteigen zu beachten ist, welche Nährwerte diese bieten. Dieser Aspekte ist bedeutend, um abschätzen zu können, wie viel von dem Cookieteig gegessen werden kann. In der folgenden Tabelle werden die Nährwerte für eine Menge von 100 Gramm im Durchschnitt aufgelistet. Somit kann es dazu kommen, dass einige Teigvarianten beispielsweise mehr oder auch weniger Kalorien enthalten:

  • Energie – 1650 KJ
  • Energie – 403 kcal
  • Fett – 16 Gramm
  • Gesättigte Fettsäuren – 4,9 Gramm
  • Kohlenhydrate – 62 Gramm
  • Zucker – 37 Gramm
  • Eiweiß – 4,1 Gramm

Durch diese Tabelle kannst du dir einen recht guten Überblick darüber verschaffen, wie gehaltvoll der jeweilige Plätzchenteig ausfällt. Hierbei handelt es sich natürlich um eine Leckerei, die in Maßen genossen werden sollte und keine volle Mahlzeit.

Essbarer Keksteig – Wo ist der Kauf am besten möglich?

Ich würde auf jeden Fall empfehlen, den Cookieteig bei Rewe zu kaufen. Hier kannst du nicht nur mit dem besten Preis, sondern auch mit einem guten Angebot rechnen. Besonders hierbei zu benennen ist das Set zum Probieren. In diesem sind die drei benannten Teigsorten enthalten, wobei jeweils zwei Becher pro Sorte genutzt werden können. Auf diese Weise kannst du jede Variante einmal ausprobieren und weißt dann leichter, welcher dir am besten schmeckt.

Beim Kauf über Rewe ist zu beachten, dass der Spooning Cookie Dough nicht nur in den Läden angeboten wird, sondern auch über das Internet. Auf diese Weise muss nicht jedes Mal der örtliche Laden für den Erwerb besucht werden. Vielmehr ist die Bestellung über das Internet meist sehr viel bequemer und auch leichter möglich. Hierbei ist zu beachten, dass die Produkte meist schon am nächsten Tag geliefert werden. Somit musst du nicht lange auf deinen essbaren Cookieteig warten, wenn du richtig Lust auf diesen haben solltest.

Was ist ein gutes Rezept, um essbaren Keksteig selbst herzustellen?

essbarer Keksteig und wie unterscheidet

Vor allem über das Internet können viele Rezepte von Cookieteig gefunden werden, der ebenfalls für den rohen Verzehr gedacht ist. Angeboten werden diese Rezepte sowohl in schriftlicher Form als auch als Video. Vor allem das Video macht es dabei einfach möglich, die Zubereitung fehlerfrei nachmachen zu können. Je nach Geschmack kommt hierbei nur Teig oder auch Cookieteig mit Schokolade zum Einsatz. Natürlich können die Rezepte dann auch individuell nach seinem Geschmack angepasst werden. Die Zutaten, welche für eine Teigmenge von 20 Portionen benötigt werden, fallen wie folgt aus:

  • 180g Zucker
  • 70g brauner
  • Zucker
  • 180g Margarine
  • 1.5TL Vanille-Extrakt
  • 150g Mehl

Für die Zubereitung ist es nun nötig, dass die beiden Zuckersorten zusammen in einer großen Schüssel mit der Margarine verrührt werden, welche vorher flüssiggemacht wurde. Hinzu kommen dann der Vanille-Extrakt und das Mehl, welches vorher durch ein Sieb gesiebt werden muss. Nun muss alles mit einem Rührbesen zusammengemengt werden. Zum Schluss können dann noch besondere Zutaten wie Schokodrops untergerührt werden. Vor dem Verzehr sollte die Mischung am besten noch 45 Minuten kaltgestellt werden. Diese Zubereitung ist zwar recht einfach, nimmt aber dennoch viel Zeit in Anspruch und erfordert viele unterschiedliche Arbeitsgeräte wie:

  • Schüssel
  • Waage
  • Rührbesen
  • Sieb
  • Topf

Dies macht natürlich mehr Arbeit, da die ganzen Arbeitsgeräte nach der Zubereitung gespült werden müssen. Mit dem Spooning Cookie Dough ist es hingegen viel leichter. Hier können die Butter und das Wasser einfach direkt in den Becher gegeben werden. Anschließend einfach nur mit einem Löffel umrühren und mit dem gleichen Löffel den Plätzchenteig einfach essen.

Mein Fazit – Ist der kauf vom Spooning Cookie Dough das richtige für alle Naschkatzen?

Wer Kekse liebt und auch gerne den Keksteig isst, der kommt kaum darum herum, sich für den Cookie Dough zu entscheiden. Das Rezept ist denkbar einfach und fällt auf jeden Fall lecker aus, egal ob mit oder ohne Schokolade. Dabei kann natürlich immer damit gerechnet werden, dass noch mehr Rezepte hinzukommen, um die Auswahl von 2018 zu erweitern. Aber auch gebacken ist der Cookieteig auf jeden Fall zu empfehlen. Die Rezepte machen es dabei möglich, sich viel Zeit zu sparen und dennoch leckere Cookies zu erhalten. Entsprechend dieser Vorteile kann auf jeden Fall eine klare Kaufempfehlung von mir für den essbaren Cookieteig ausgesprochen werden.

FAQ

Kann der Dough auch für einen Kuchen genutzt werden?

Die Rührmischung enthält eine Füllmenge von 170 Gramm, was für rund 4 Portionen des Teigs reicht. Entsprechend müsste eine größere Menge dieses Teigs angerührt werden, um einen ganzen Kuchenbacken zu können. Bei Interesse können aber einfach mehrere Becher in einer Schüssel zusammengeschüttet werden, um somit direkt eine größere Teigmenge für den Kuchen zu erhalten. Hierbei solltest du einfach mal ausprobieren, welche Menge hierbei korrekt ist, um einen Kuchen in deiner gewünschten Größe zu erhalten.

Ist der Cookie Dough bereits in der Werbung zu sehen?

Dieses Produkt ist erst seit 2018 auf den Markt und noch nicht bei vielen Menschen bekannt. Entsprechen gibt es noch keine umfangreiche Werbung, die beispielsweise im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Dafür haben die Erfinder aber ihr Produkt schon in der Sendung „Die Höhle der Löwen“ vorgestellt, die jedes Mal von Tausenden Zuschauern angeschaut wird. Entsprechende Werbungen für die Rezepte könnten in der nächsten Zeit folgen.

Ist das Produkt auch für Kinder geeignet?

Sicherlich werden vor allem Kinder den Cookieteig naschen wollen. Durch das Fehlen von Eiern und Backpulver sind die verschiedenen Rezepte dabei vollkommen ungefährlich für Kinder. Hinzu kommt noch, dass Keksteig kinderleicht angerührt ist, sodass sich die Kleinen diesen sogar selbst zubereiten können. Die Eltern sollten nur auf jeden Fall dabei sein, wenn die Kinder den Teig backen möchten, um einen Unfall mit dem Ofen zu vermeiden.

Auf welche Weise können Kekse aus dem Dough gebacken werden?

Nach dem Anrühren des Teigs kann dieser auf ein Blech (am besten mit Backpapier) gegeben werden. Hierbei ist es sinnvoll, einfach mit dem Löffel kleine Haufen auf dem Blech zu formen. Anschließend ist es nötig den Ofen bei Umluft auf 180 Grad vorzuheizen und die Kekse dann für 15 bis 20 Minuten zu zubereiten. Hierbei ist es wichtig, die Cookies im Auge zu behalten, sodass diese nicht schwarz werden. Besonders lecker sind die Kekse dann, wenn diese noch leicht warm gegessen werden.

  1. https://rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/krefeld-kochkurs-zum-thema-wild-zu-gewinnen_aid-33182129
  2. https://www.swp.de/suedwesten/landkreise/lk-goeppingen/kurs-zeigt_-kochen-ist-kommunikation-28029032.html
  3. https://www.focus.de/regional/bochum/stadt-bochum-familienbildungsstaette-bietet-kochkurse-an_id_9574602.html
Essbarer Keksteig aus der Höhle der Löwen im Test! Lohnt sich die Spooning Cookie Dough Erfahrung oder sollte man ihn lieber nach Rezept selber machen?
5 (100%) 1 vote